Instagram

Instagram

Sonntag, 26. August 2012

Khadi Duschgels Neem&Grapefruit und Granatapfelblüte&Orange

Natürlich wird im Moment nicht nur mein Gesicht mit Khadiprodukten gereinigt, sondern auch der Rest meines Körpers.

Und zwar mit folgenden Dusch- und Badegels:



7,90 Euro für 210 ml


7,90 Euro für 210 ml

Granatapfelblüte & Orange:

Das Granatapfelblüte&Orange Duschgel kann man als Duschgel, Badezusatz und Shampoo benutzen. Ein wahrer Alleskönner ;-)

Inhaltsstoffe:

Aqua • Coco Glucoside • Lauryl Glucoside • Glycerin • Punica Granatum (Granatapfel)* • Vitex Negundo* (indischer Mönchspfeffer) • Azadirachta Indica* • Ocimum Sanctum (Tulsi)* • Sodium PCA • Sodium Cocoyl Glutamate • Coco Glucoside & Glyceryl Oleate • Onosma Hispidum (Ratanjot)* • Symplocos Racemosa (Lodhra)* • Aloe Barbadensis gel*(Aloe Vera) • Citrus Sinensis Essential Oil (Orange)* • Xanthan Gum • Sodium Benzoate • Hydrolised Wheat Protein (Weizenprotein) • Hydrolised Sweet Almond Protein (Mandelprotein) • Citric Acid • Zinc PCA •     Citral**, Linalool**, Lemonene**

Es beruhigt und regeneriert laut Khadi irritierte Haut, sorgt für gesunde und saubere Kopfhaut und für ein frisches und klares Aussehen der Haut.

Es ist 100% vegan, BDIH zertifiziert und ohne Sulfate, Alkohol und Silikone.

Der Geruch hat mir erst mal gar nicht zugesagt, irgendwie viel zu intensiv nach ätherischem Öl. Hat mich an Chlorwasser erinnert *iiih*. Beim Auftragen verfliegt der Geruch zum Glück. Von der Konsistenz her erinnert das Gel stark an Wackelpudding. Es flubbert ganz schön und man muss aufpassen, dass man nicht zu viel aus der Flasche drückt. Auf der Haut lässt es sich dann aber recht gut verteilen. Als Shampoo habe ich es noch nicht benutzt, dafür aber als Badezusatz und hier war ich nicht begeistert. Ich habe das Gel ins einlaufende Badewasser gegeben und es hat sich nicht richtig aufgelöst.
Als Duschgel ist es aber in Ordnung, die Haut fühlt sich nicht ausgetrocknet an und spannt nicht.

Neem & Grapefruit

Dieses Duschgel kann auch als Badezusatz benutzt werden.

Inhaltsstoffe:

Coco Glucoside • Lauryl Glucoside • Glycerin • Aloe Barbadensis*(Aloe Vera) • Berberis Aristata (Begrannte Berberize)* • Azadirachta Indica (Neem)* • Citric Acid • Phyllanthus Niruri (Steinbrecher) • Xanathan Gum • Acacia Catechu*(Gerber-Akazie) • Sodium Benzoate • Citrus Paradisi Essential oil (Grapefruit)* • Azadirachta Indica oil* •     Limonene**, Eugenol**, Linalool**

Es beugt Hautreizungen vor, hat einen PH-Wert von 5,5, gibt neue Frische und Spannkraft und öffnet verstopfte Poren.

Auch dieses Duschgel ist 100% vegan, BDIH zertifiziert und ohne Sulfate und Alkohol.

Leider ist auch hier der Geruch nicht so berauschend. Fast so wie das Granatapfelblüte & Orange Duschgel, außer dass es halt nach Grapefruit riecht.
Die Konsistenz ist etwas flüssiger als das Granatapfel & Orange Duschgel und es verteilt sich super in einlaufendem Badewasser. Außerdem erzeugt es einen tollen Schaum. Auch als Duschgel ist es toll, es lässt sich leicht verteilen und hinterlässt ein gutes, sauberes Hautgefühl.

Mein Fazit:

Von diesen Produkten hatte ich mir mehr erwartet, gerade was den Geruch angeht. Trotzdem sind beide Gels bei mir in Gebrauch und mit der Zeit gewöhnt man sich auch an den Geruch ;-) Gerade fürs Baden werde ich aber wohl lieber auf die speziellen Badezusätze von Khadi umsteigen.



Khadi Gesichts-und Körperöl Sandelholz & Mandel

11,90 Euro für 210 ml

Ja was soll ich sagen? Dieses Öl ist seeehr teuer aber jeden Cent wert!
Es ist ein ayurvedisches Massageöl, das aufwendig und sorgfältig nach alter Tradition und aus reinen Rohstoffen hergestellt wird.

Enthalten sind:

Maiskeimöl, Tulsi, Sandelholz, Neem, Kurkuma, Gelbwurz, Mandelöl und Vitamin E

Man kann das Öl zur täglichen Gesichts- und Körperpflege verwenden, als Baby Massageöl, als Aftershave oder Massageöl. Es macht eine wunderbar seidig weiche, duftende Haut, beruhigt sie, ist hilfreich bei Entzündungen und hellt sogar Pigmentflecken auf! Außerdem wirkt es durch das Sandelholz entspannend, beruhigend und aphrodisierend.

Ich benutze es abends nach der Gesichtsreinigung als Cremeersatz, nach dem Duschen als Cremeersatz am ganzen Körper, manchmal öle ich meine Tochter damit ein. Ich benutze es als Aftershave und Handcreme. Kurzum, im Moment benutze ich es jeden Tag für den ganzen Körper und gegen jedes Wehwehchen. Hab schon ein ganz schlechtes Gewissen, weil die Sheabutter grad nur noch gegen trockene Lippen und Füße verwendet wird ^^.

Der Geruch ist wirklich sehr intensiv und betörend und es macht Spaß, sich jeden Abend diesen kleinen Luxus zu gönnen.

So ca. 5 Minuten nach dem einmassieren sprühe ich übrigens nochmal mit Rosenwasser drüber, so zieht das Öl noch besser ein und meine Haut ist wunderbar frisch, voller Feuchtigkeit, entspannt und rosig.

6er Tee nach Eva Aschenbrenner - einfach super!

Ein- bis Zweimal im Jahr will ich meinem Körper was Gutes tun und ihn ordentlich entgiften. Dieses Jahr habe ich den 6er Tee von Eva Aschenbrenner entdeckt und benutze ihn nun seit 3 Wochen.

175g für 5-8 Euro

Eva Aschenbrenner ist die tollste Kräuterfee, die ich kenne. Sie hat ein erstaunliches Wissen über Kräuter und ihre Bücher sind sehr zu empfehlen.
Ihr 6er Tee ist ein super Mittel gegen alle möglichen Beschwerden und besteht aus folgenden Kräutern:

-Birkenblätter
-Schafgarbe
-Melisse
-Brennnessel
-Ringelblume
-Walnussblätter

Empfohlen wird eine 6wöchige Kur, bei der man täglich 1 Liter Tee trinkt. Der Körper wird dadurch entschlackt und gereinigt. Der Stoffwechsel wird unterstützt, der Körper regeneriert und man fühlt sich wieder frisch und munter.

Eva Aschenbrenner empfiehlt 4 gestrichene EL Tee in einen Topf geben, 1 Liter sprudelnd heißes Wasser dazu und das ganze nochmal kurz aufkochen. Dann den Tee 10 Minuten ziehen lassen.

Das habe ich so auch getestet, muss aber sagen, dass der Tee dann extrem bitter wird und kaum zu trinken ist.

Ich nehme deswegen 4 EL Tee in ein Teesieb, gebe das in eine Teekanne und schütte kochend heißes Wasser rein. Dann lasse ich den Tee 10 Minuten ziehen und trinke ihn über den Tag verteilt. So schmeckt er nicht bitter, sondern sehr angenehm.



Nach einer Woche habe ich ordentlich Pickel bekommen, was für mich ein gutes Zeichen für Entgiftung ist, außerdem musste ich deutlich öfter Pinkeln als sonst ;-)

Vitaler fühle ich mich jetzt noch nicht wirklich, meine Püppi schläft momentan aber auch ziemlich schlecht und so bin ich auch fast jede Nacht mehr wach als am Schlafen. Dafür habe ich tatsächlich etwas abgenommen (das kann natürlich auch an der gesünderen Ernährung als sonst und den täglichen Gymnastikübungen liegen).
Also kann ich nicht genau sagen, wie der Tee bei jedem Einzelnen wirkt. Mir tut er aber auf jeden Fall gut, viel Trinken ist sonst nämlich nicht so mein Fall ;-)

Alverde 2-Phasen-Make-Up-Entferner

1,95 Euro für 100 ml
Eigentlich nutze ich nicht so gerne Abschminkprodukte, die man mit dem Wattepad aufträgt und danach nicht abwäscht. Ich wasche lieber die Schminke mit meinem Waschgel runter.

Für die Augen brauche ich aber was spezielles, gerade wenn ich wasserfeste Wimperntusche drauf hab.
Also habe ich mir vor vielen Monaten mal den Make-Up-Entferner von Alverde geholt und dieser macht seinen Job wirklich gut.

Er ist vegan und hat das Natrue Zertifikat. Mandel- und Avocadoextrakte aus biologischem Anbau pflegen und beruhigen die haut. Aloe Vera Extrakt und Jojobaöl spenden Feuchtigkeit.

Inhaltsstoffe :

Aqua, Glycine Soja (Oil)*, Glycerin, Alcohol*, Coco-Glucoside, Sodium Lactate, Aloe Barbadensis (Extract), Simmondsia Chinensis (Oil)*, Persea Gratissima (Extract)*, Prunus Amygdalus Dulcis (Extract)*, Actinidia Chinensis (Fruit Extract)*, CI 75810, Olea Europaea (Oil)*, Helianthus Annuus (Seed Oil), Sodium Coco Sulfate, Disodium Cocoyl Glutamate, Sodium Cocoyl Glutamate, Parfum**, Limonene**, Linalool **

Vor dem Gebrauch schwenkt man den Make-Up-Entferner ein paar mal, damit sich beide Phasen gut verbinden. Dann gibt man die gewünschte Menge auf ein Wattepad und streicht sanft über die Haut und die Augen.

Bei mir entfernt er auch wasserfeste Wimperntusche restlos. Allerdings bleibt nach der Anwendung ein leicht klebriger-öliger Film auf der Haut zurück, deswegen benutze ich ihn vor der Reinigung mit dem Waschgel.

Der Gerucht ist leicht scharf und ölig. Wenn man den Make-Up-Entferner wie ich hauptsächlich für die Augen benutzt, sollte man diese immer schön zuhalten, da es sonst gerne mal leicht brennt.

Mein Fazit:

Gutes Naturprodukt, das seinen Job gut macht. Allerdings sollte man das Gesicht danach nochmal waschen, da das geklebe nicht so schön ist und sich die Haut so einfach nicht sauber anfühlt. Der Preis ist in Ordnung, da man nicht viel benötigt.

Khadi Shikakai Pulver


6,95 Euro für 150 g
Wenn ich mal einen Tag finde, an dem ich morgens Zeit und Lust habe, wasche ich meine Haare mit dem Shikakai Pulver. Meiner Meinung nach das Beste, was ich mir auf den Kopf schmieren kann.
Shikakai wirkt vorbeugend gegen Reizungen und Shuppen, stärkt das Haar und fördert das Haarwachstum.

Man kann das Shikakai Pulver mit Amla, Reetha oder Senna/Cassia Pulver mischen oder es pur anwenden. Bis jetzt benutze ich es immer pur, allerdings werde ich es in nächster Zeit vielleicht mal mit Amla mischen und dann darüber berichten.

Das Shikakai Pulver kommt in der berühmten Khadi-Dose und ist zusätzlich nochmal in einer Tüte verpackt. Das Pulver hat eine braune Farbe und riecht wie eine indische Kräutermischung.

Man verwendet es ähnlich wie Henna, indem man ca. 1-2 EL Pulver mit kochendem Wasser verrührt, bis man eine homogene Paste hat. Die Konsistenz erinnert mich immer an Kaffeepulver ^^. 
Wenn das Pulver auf Körpertemperatur abgekühlt ist, trägt man es auf die feuchten Haare auf (am Besten kopfüber über der Badewanne) und lässt es dann 10-30 Minuten einwirken.

Ich wickel mir die Haare immer in ein heißes, feuchtes Handtuch ein. So kleckert nichts und die Wirkung wird verstärkt. Das Shikakai Pulver wirkt wie Shampoo und Spülung in einem, obwohl es körnig ist. Nach dem Ausspülen fühlen sich meine Haare immer etwas trocken an, allerdings ändert sich das ganz schnell, wenn ich sie mit einem groben Kamm entknotet und geföhnt habe. Dann sind sie wunderbar weich, geschmeidig und glänzen super. Allerdings riechen sie dann auch den ganzen Tag nach Kräutermischung :D


Khadi Früchte Shampoo mit Pfirsich

Auch dieses Khadi-Shampoo ist NICHT BDIH zertifiziert! Trotzdem ist es suuuuper :)

9,90 Euro für 210 ml

In diesem Shampoo sind unter Anderem folgende Stoffe enthalten:

Aqua • Sodium Lauryl Sulphate Cocamidopropyl Betain • Prunus Persica Extract • Glycerin • Citric Acid • Acetum • Lanolin Sodium Methylparaben Sodium Propylparaben
Da das Früchteshampoo die Haarstruktur kräftigt und den PH-Wert nicht beeinflusst, ist es für die tägliche Haarwäsche geeignet. Es wird von Khadi für alle Haartypen empfohlen.

Der Geruch erinnert mich leicht an den Klostein meiner Oma, es riecht nach Pfirsich und irgendwie auch leicht nach Apfel und Kräuter. Auch bei diesem Shampoo brauche ich nur eine kleine Menge, um meine Haare sauber und glänzend zu bekommen.
Nach der Haarwäsche sind die Haare wunderbar "fluffig", weich und glänzend und riechen toll.


Khadi Kräuter Shampoo Shikakai & Honig

Heute berichte ich mal über das Khadi Kräuter Shampoo mit Shikakai und Honig.
Ich benutze es jetzt seit ca. 2 Wochen im Wechsel mit dem Khadi Früchte Shampoo und dem Khadi Shikakai Pulver und bin hochzufrieden!

9,90 Euro für 210 ml

Das Kräuterhampoo gehört zu den konventionellen Shampoos bei Khadi. Das heißt, dass es kein BDIH zertifiziertes Produkt ist und keine Naturkosmetik, da sie Parabene enthalten.

Über Parabene gibt es endlose Diskussionen, ob sie nun gesundheitsschädigend sind oder nicht. Ich persönlich denke, wenn man sie in nur kleinen Mengen anwendet, sind sie nicht gefährlicher als der tägliche Kaffee, Zigaretten oder Pommes. Wer komplett auf Parabene verzichten möchte, findet bei Khadi auch Shampoos ohne Parabene, die BDIH zertifiziert sind.

Das Kräutershampoo enthält unter Anderem:

Aqua • Sodium Lauryl Sulphate Cocamidopropyl Betain • Sapindus Mukurossi peel extract • Glycerin • Symplocos Racemosa •  Acacia Concinna • Rubia Cordifolia • Mel • Vanilla Planifolia Extract • Citric Acid • Lanolin Sodium Methylparaben Sodium Propylparaben

Geeignet ist es vor Allem für strapaziertes und geschädigtes Haar. Das Shikakai ist ein natürliches Haartonikum und der Honig macht das Haar weich und glänzend.

Meine Haare neigen zu Trockenheit und weil ich sie über viele Jahre hinweg chemisch gefärbt habe, sind gerade die Spitzen noch sehr strapaziert. Nach dem Waschen mit dem Kräutershampoo fühlen sich meine Haare weich an und glänzen wunderschön. Das Shampoo riecht süßlich, etwas nach Honig und erinnert vom Geruch her stark an die Kräuterspülung.

Für meine inzwischen schulterlangen Haare brauche ich nur eine haselnussgroße Menge Shampoo, die ich mit etwas Wasser in der Hand aufschäume und dann auftrage. Im Haar lässt sich das Shampoo super verteilen und ausspülen.




Samstag, 11. August 2012

Dr.Hauschka Med Sensitiv Zahncreme Sole

Da ich ja bei der Gesichts-, Haar- und Körperreinigung und -pflege bereits größtenteils auf Naturprodukte umgestiegen bin, müssen jetzt auch meine Zähne dran glauben ;-)

Immer wenn ich Stress habe, knirsche ich nachts mit den Zähnen. Dadurch sind gerade die Eckzähne sehr empfindlich geworden und brauchen besonders viel Aufmerksamkeit.

Bisher habe ich eine Zahncreme von Sensodyne für empfindliche Zähne benutzt und war auch sehr zufrieden, doch jetzt habe ich die Dr.Hauschka Zahncreme und bin noch viel zufriedener :)

Die Zahncreme von Dr.Hauschka ist extra mild und reinigt die Zähne trotzdem gründlich. Das ist besonders geeignet für sensible Zähne und freiliegende, empfindliche Zahnhälse.

Inhaltsstoffe: Bad Dürrenberger Sole, Calciumcarbonat, Wasser, Sorbit, Glycerin, Meersalz, Kieselgel, Xanthan, Meeresalgenauszug, Zaubernusswasser, Ätherische Öle, Citronenöl, Grapefruitöl, Kieselerde, weißer Ton, Mastix, Moorextrakt und Xanthophyll.

Da in der Zahncreme kein Pfefferminz enthalten ist, kann man sie benutzen, wenn man gerade in homöopathischer Behandlung ist.

Ich habe die Zahncreme für 3 Euro in der Onlineapotheke mitbestellt, daher weiß ich gar nicht, was sie im Laden oder in der Apotheke kostet. In der Tube sind 75 ml enthalten und die halten lange, da man nur eine kleine Menge pro Zähneputzen benötigt.

Die Farbe der Zahncreme ist leicht gelb und sie riecht lecker nach Zitrone. Geschmacklich muss man sich erst mal dran gewöhnen - eine Mischung aus Zitrone und Salz.

Meine Zähne sind, genau wie bei der Sensodyne, nicht mehr schmerzempflindlich und fühlen sich sauber und glatt an.

Für Alle, die unter empfindlichen Zähnen leiden und weg von den Chemiekeulen wollen ist die Zahncreme also absolut empfehlenswert! Dr.Hauschka hat übrigens auch Zahncremes mit Minze ;-)




Khadi Gesichtsreiniger mit Rosenwasser & Lemonen

Passend zum Rosenwasser benutze ich den Khadi Gesichtsreiniger mit Rosenwasser und Lemonen.

Das gelbe Gel riecht lecker nach Rose und leicht nach Lemonen. Es lässt sich superleicht aufschäumen und reinigt das Gesicht gründlich und das ganz ohne Seife. Danach fühlt sich das Gesicht frisch, klar und kühl an.

Laut Hersteller wirkt der Gesichtsreiniger astringierend, antibakteriell und entzündungshemmend.

Enthalten sind übrigens nur Honig, Rosenwasser, Zitronen, Limetten und Glycerin.

Nach der Reinigung benutze ich das Khadi Rosenwasser und ein Gesichtsöl von Khadi.

Meine Haut sieht nach einigen Anwendungen schon viel feiner und frischer aus.


210 ml kosten 8,95 Euro

Khadi Rosenwasser

Das Khadi Rosenwasser ist, seit ich es das erste Mal benutzt habe, ein absolutes Muss in meinem Bad!

Durch seine Tiefenwirkung entfernt es Fett und Verunreinigungen, die Haut fühlt sich frisch und klar an und kann frei atmen. Außerdem beugt es Alterserscheinungen der Haut vor, sie fühlt sich straffer und zarter an und der PH-Wert wird reguliert.

Wie ihr seht, ein kleiner Alleskönner.

Geliefert wird das Khadi Rosenwasser in einer normalen Khadi Flasche, man bekommt aber gratis einen Sprühkopf dazu, was wirklich sehr praktisch ist.

Wenn es draußen richtig heiß ist, kann man das Rosenwasser im Kühlschrank aufbewahren und am Abend das Gesicht - aber auch den Rest des Körpers - einsprühen.

Ich benutze das Rosenwasser als After-Shave für die Beine, es beruhigt ungemein, kühlt und es entstehen keine roten Pickelchen mehr!

Im Rosenwasser ist übrigens kein Alkohol enthalten, sonder einzig und allein gereinigtes Wasser und Rosenblätter.
Der Geruch ist sehr intensiv, ganz anders, als ich es mir vorgestellt hatte. Man fühlt sich, als würde man in einem rießigen Rosenfeld voll duftender Rosen stehen.


Für 210 ml zahlt man bei Khadi 9,90 Euro. Die finde ich aber auch total gerechtfertigt, immerhin werden die handverlesenen Blüten mit einem speziellen Destillationsverfahren verarbeitet und es sind weder Alkohol noch Konservierungsmittel enthalten!

Khadi Kräuter Haarkur/Spülung mit Shikakai und Honig

210ml kosten 9,90 Euro

Heute muss ich euch von meiner neuen Lieblings-Haarkur erzählen!!

Die Haarkur ist weiß, ist dickflüssig und riecht einfach nur himmlisch. Etwas nach Sonnencreme, süßlich, leicht nach Kräuter. Mich erinnert der Geruch stark an ein Arganöl-Duschgel, das ich bei Yves Rocher gekauft habe.

In der Haarkur enthalten sind Reetha und Shikakai, die das Haar sanft reinigen, ihm Nährstoffe geben und es schützen.

Shikakai hat einen sehr niedrigen PH-Wert und greift somit nicht die Schutzschicht der Kopfhaut an. Außerdem macht es die Haare weich und glänzend.

Reetha (indische Waschnuss) enthält Saponine, die das Haar gut reinigen, ohne den Säureschutz- oder Ölmantel anzugreifen. Zudem wirkt es antibakteriell.

Honig verhindert das Austrocknen von Haar und Kopfhaut.

Die Haarkur verringert Haarausfall, Schuppen und Haarspliss, sie verleiht dem Haar mehr Volumen.

Vom Hersteller wird eine Einwirkzeit von 15-20 Minuten unter Einfluss von Wärme empfohlen.

Ich habe die Haarkur nach dem Haarewaschen aufgetragen und dann die Haare mit einem heißen, feuchten Handtuch umwickelt. Dann noch 20 Minuten einwirken lassen und meine Haare waren wunderbar weich, glänzend und hatten tatsächlich etwas mehr Volumen. Der Geruch hat übrigens den ganzen Tag gehalten - Ich liebe es :)

Sonntag, 5. August 2012

Sammeltipps für Heilpflanzen

Die Pflanzen sofort bestimmen. Wenn man wenig Erfahrung mit Pflanzen hat, am Besten eine Pflanzenführer mitnehmen. Einige Pflanzen sehen sich sehr ähnlich und da passiert es schnell, dass man z.B. den Bärlauch mit der hochgiftigen Herbstzeitlosen verwechselt!


Die Pflanzen am späten Vormittag bis ca. 13 Uhr sammeln und am Abend. Sehr früh am Morgen sind die Pflanzen noch feucht vom Tau und die Blüten nicht geöffnet, daher lieber bis ca. 9.30/10.00 Uhr warten.


Die Pflanzen bei trockenem Wetter sammeln, wenn sie nass sind, schimmeln sie schnell.


Für jedes Pflanzenteil gibt es eine Zeit, in der die medizinischen Wirkstoffe besonders günstig sind:

- Sprossen im Herbst
- Knospen im zeitigen Frühling
- Blätter vor der Blüte einer Pflanze
- Blüten und blühende Sprossspitzen zu Beginn der Blütezeit
- Früchte im reifem Zustand

- Samen löst man erst wenn die Pflanze bereits am Austrocknen ist
- Rinde ganzjährig

- Wurzeln im späten Herbst  oder zeitigen Frühling


Trifft praller Sonnenschein auf frisch gesammelte Pflanzen und Kräuter, verwelken sie. Das ist eine erste Stufe vom Trocken und reduziert die Schimmelbildung sehr stark. Pflanzen, die man trocknen möchte, hängt man zu Hause möglichst schnell an einen schattigen, luftigen Ort.
Doldengewächse und Lippenblütler haben viele flüchtige Inhaltsstoffe und dürfen nicht in der Sonne getrocknet werden, weil sonst ein großer Teil der Wirkstoffe verloren geht.


Nur Pflanzen sammeln, die nicht unter Naturschutz stehen


Pflanzen nur da sammeln, wo sie üppig wachsen und immer nur so viel, dass auch noch etwas für andere Sammler übrig bleibt!


Nicht an Straßenrändern oder neben Feldern sammeln, hier sind die Pflanzen zu stark verschmutzt und mit Pestiziden belastet


Pflanzen nicht in Plastiktüten sondern in luftigen Körben oder Stoffbeuteln nach Hause bringen






Donnerstag, 2. August 2012

Brennnesseltee - ein kleines Wundermittel

Nach den Brennnesselsamen widme ich mich nun den Brennnesselblättern. Ich benutze Brennnesselblätter, um daraus Tee zu machen.

Brennnesseltee wirkt haarwuchsfördernd, schleimlösend, reinigend, entgiftend, entwässernd, entzündungshemmend, adstringierend, stoffwechselfördernd, blutreinigend, blutzuckersenkend und blutbildend. Er fördert die Harnausscheidung, hilft bei Blasenschwäche und stärkt das Immunsystem.

Wie ihr seht, der Tee ist nicht ohne! Deshalb sollte man den Tee nicht länger als drei Wochen am Stück trinken und nicht mehr als ein Viertelliter am Tag. Eine Kur sollte mindestens 4 Wochen und maximal 8 Wochen dauern.

Wenn ihr Brennnesseltee gegen irgendwelche Beschwerden nehmen wollt, sprecht es bitte erst mit einem Arzt ab!

In Brennnesseln sind viele wertvolle Inhaltsstoffe enthalten. Hier eine Aufzählung:

-Amin
-Kalk
-Magnesium
-Eisen - zur Blutbildung
-Folsäure - zur Blutbildung
-Kalium - wirkt entwässernd
-Kieselsäure - stärkt das Bindegewebe, Nägel und Haare
-Stickstoff
-Phosphor
-Vitamin C - stärkt das Immunsystem
-Provitamin A - stärkt das Immunsystem
-Chlorophyll

In der Wurzel sind enthalten:

-Gerbstoffe
-Beta-Sitosterin

Wenn Ihr Brennnesseltee selbst herstellen wollt, braucht ihr Handschuhe und evlt. eine Schere oder ein Messer.
Für den Tee werden die jungen Brennnesselblätter benutzt, die großen Blätter schmecken bitter.
Die jungen Blätter sammelt ihr am Besten im Frühling.
Ihr könnt bei größeren Brennnesseln die Spitzen abschneiden und diese dann Kopfüber zum Trocknen aufhängen. Aus den Schnittstellen wachsen neue Triebe mit neuen jungen Blättern, die dann wieder geerntet werden können.

Für den Tee nehmt ihr dann 1 gut gehäuften Esslöffel der getrockneten Brennnesselblätter und übergießt sie mit 1/4 Liter kochend heißem Wasser. Dann 10 Minuten ziehen lassen, abseihen und noch warm trinken.




Mittwoch, 1. August 2012

Brennnesselsamen für tolle Haare

Die Brennnessel ist wirklich ein Wunderkraut!
Heute beschäftige ich mich jedoch nur mit dem Samen der scharfen Brennnessel. Dieser besitzt eine große Menge an Vitaminen (z.B. A und C) und Mineralstoffen (Eisen, Kalium, Kalzium Magnesium und Kieselsäure), die das Haarwachstum anregen und Haarausfall entgegen wirken. Durch die vielen Vitamine dient die Brennnessel auch als Stärkungsmittel für den gesamten Körper. Nebenwirkungen sind keine bekannt.

Empfohlen ist eine Einnahmemenge von 1-2 Esslöffel täglich. Ich streue mir die Brennnesselsamen immer über den Salat, aber auch in die Suppe, auf ein Butterbrot, etc.

Zuerst sucht ihr euch eine Stelle, an der viele schöne Brennesseln wachsen. Schon ab Juni bis Ende August können die Samen gesammelt werden. Am Besten nehmt ihr euch eine Schere oder ein Messer und Handschuhe mit und dann pflückt ihr einen ganzen Haufen Brennnesseln ab. Ich bedanke mich immer zuerst bei den Pflanzen, dass ich sie pflücken darf. Es ist schon erstaunlich, was uns die Natur alles gibt!





Wenn ich wieder zu Hause bin, lass ich die Brennnesseln erst mal einen Tag liegen, dann stechen sie kaum noch. Am nächsten Tag entferne ich die Blätter und Samen von den Stielen und sortiere die Blätter aus. Die trockne ich später seperat und mache Tee draus.

Dann gebe ich die Samen auf ein Backblech und lasse sie für ca. 15 Minuten bei 100° im Ofen, bis sie leicht braun und bröselig sind. Dadurch erhalten sie einen sehr interessanten Geschmack!



Wenn die Brennnesselsamen also richtig schön trocken und bröselig sind, gebe ich sie in eine Dose oder ein altes Honigglas, damit sie nicht feucht werden. So sind sie lange haltbar und behalten ihren Geschmack.