Instagram

Instagram

Samstag, 30. Juni 2012

Khadi Gesichtsmasken

Vor 5 Tagen habe ich mir 2 Gesichtsmasken von Khadi bestellt.

Einmal "Sandalwood" und einmal "Vetiver". Ich werde noch genauer auf jede einzelne Maske eingehen, doch zuerst muss ich euch sagen, dass ich restlos begeistert von beiden Masken bin.

Khadi Kräuter Gesichtsmaske Sandalwood

Inhalt: 50g
Kosten: 9,90 Euro
Inhaltsstoffe: Fuller`s Tonerde, Sandelholz, Zinkoxid, Tulsi, Neem, Begrannte Berberitze, Lodhra, Bawachi, Sandelholz Öl

Hergestellt in Indien, NICHT an Tieren getestet

Anwendung: Einen Teelöffel mit Wasser oder Rosenwasser zu einer cremigen Masse verrühren. Bei trockener Haut kann man Milch verwenden, bei fettiger Haut etwas Joghurt. Außerdem kann man Honig dazugeben.
Das Gesicht mit Rosenwasser einsprühen, die Maske dünn auftragen.
15-20 Minuten einwirken lassen, danach abwaschen.

Gleicht Falten und Hautunreinheiten aus, verfeinert die Poren. Vor dem Sonnen aufgetragen, schützt es die Haut.
Reicht für ca. 8-10 Anwendungen



Als ich die Dose öffnete, war das Pulver für die Gesichtsmaske in einem Plastikbeutelchen, was ganz praktisch ist, wenn die Dose etwas klemmt und man am Deckel ziehen muss :)
Ich habe das Pulver übrigens in die Dose umgefüllt, finde ich praktischer. Die Maske riecht sehr würzig, nach Sandelholz eben und irgendwie auch leicht scharf, fast wie Meerrettich...
Dann habe einen Teelöffel mit Wasser in einer kleinen Schale angerührt und das Ganze dann auf mein angefeuchtetes Gesicht geschmiert. Erstaunlicherweise hat die kleine Menge für das gesamte Gesicht gereicht!
Die Maske hat sich angenehm kühl auf meiner Haut angefühlt und ich fand den Duft sehr angenehm!
Nach 15 Minuten war die Maske getrocknet und ich habe sie mit warmen Wasser abgespült.
Meine Haut hat sich total weich und zart angefühlt und die Poren waren sichtbar kleiner als vor der Anwendung. Danach habe ich nicht mal Creme gebraucht, da meine Haut überhaupt nicht gespannt hat.


Khadi Kräuter Gesichtsmaske Vetiver

Inhalt: 50g
Kosten: 11,50 Euro
Inhaltsstoffe: Fuller`s Tonerde, Vetiver Pulver, Zinkoxid, Sandelholz, Kalmus, Lodhra, Koriander, rote Linsen, Neem, Kampfer, Nanjistha, Kurkuma, Gelbwurzel, Vetiver Öl, Nelken
Öl

Hergestellt in Indien, NICHT an Tieren getestet

Anwendung: Einen Teelöffel mit Wasser oder Rosenwasser zu einer cremigen Masse verrühren. Das Gesicht mit Rosenwasser einsprühen, die Maske dünn auftragen.
15-20 Minuten einwirken lassen, danach abwaschen. Alle 3 Tage auftragen, bis eine Besserung erreicht ist.

Manjistha reduziert die durch Pickel und Mitesser entstandenen Narben. Muskatnuss in der Verbindung mit Nelken hemmt Entzündungen und verhindert weitere Infektionen. Kalmus ist ein sehr gutes Antibakterium und verhilft der Haut wieder zu einem frischen Aussehen.



Auch diese Maske wurde von mir zuerst mal in die Dose umgefüllt. Der Geruch ist sehr intensiv, auch etwas scharf. Riecht ein bisschen nach indischem Laden.
Ich habe sie wie beschrieben angerührt und 20 Minuten einwirken lassen. Nach dem Abspülen hat meine Haut leicht gespannt, sah dafür aber absolut tiefenrein und eben aus. Nach 2 Anwendungen sind meine Hitzepickelchen stark zurückgegangen und meine Haut sieht deutlich reiner und frischer aus.



Wie ihr seht, es muss nicht immer Clerasil und Co sein, wenn man zu Pickel neigt und eine eher unreine Haut hat. Ich wünsche mir inzwischen, ich hätte viel eher zur Naturkosmetik gefunden, da hätte ich mir wirklich sehr viel Geld gespart und viel früher tolle Ergebnisse erzielt, ohne meiner Haut zu schaden.

Montag, 18. Juni 2012

Mein Geheimtipp für Haarefärben mit Henna!

Ich färbe ja seit einiger Zeit meine Haare mit Henna und heute habe ich meine perfekte Mischung gefunden.

Ich benutze das Dunkelbraun und reines Henna von Khadi. Heute habe ich 40g Dunkelbraun und 40g Henna gemischt, das reicht von der Menge her für meine schulterlangen Haare.

Jetzt mein ultimativer Tipp: Ich koche am Vortag Schwarztee - 4 Beutel auf 150 ml und lasse ihn ordentlich ziehen. Am Folgetag mische ich ca. 300 ml Rotwein mit dem Schwarztee und koche das Ganze für 10 Minuten auf. Dann lasse ich die Flüssigkeit auf 50 Grad abkühlen und rühre die Hennamischung damit an, zusammen mit einem Spritzer Alverde Spülung und einem Teelöffel Salz.

Danach sofort aufs Haar auftragen, 2-3 Stunden einwirken lassen - WAHNSINNSERGEBNIS !!!

Nach dem Auftragen setze ich übrigens eine Duschhaube auf, föhne einmal drüber, damit es schön warm unter der Haube wird und ziehe eine Wollmütze drüber ;-)

Dienstag, 12. Juni 2012

Babypopo-Weichmacher

Meine Tochter hat öfters mal einen roten Popo, vor Allem, wenn grad mal wieder ein Zahn kommt. Neben Penatencreme benutze ich jetzt auch ganz oft die Sheabutter, die ich für meine Sheabutter-Öl-Mischung benutze. Die verträgt sie echt super und der Popo ist am nächsten Tag wieder schön weich und normalfarben.
Da die Sheabutter ziemlich fest und krümelig ist, verreibe ich sie vor dem Benutzen in der Hand, dadurch wird sie ölig und weich und lässt sich super verreiben.

Nach dem Baden wird meine Maus übrigens auch ab und an mal komplett mit Sheabutter eingeschmiert. Durch die vielen heilenden Inhaltsstoffe der Sheabutter verschwinden kleine Ausschläge oder Schrammen und Kratzer vom Spielen ganz schnell.

Haaröl aus Indien

Vor ein paar Wochen bin ich von chemischer Haarfarbe auf pflanzliche Haarfarbe umgestiegen. Nach einigem Suchen bin ich auf Khadi gestoßen. Dort habe ich mir Henna bestellt und mich nach einem guten Haaröl umgeguckt.
Da meine Haare nach jahrelangem chemischen Färben dünner geworden sind und teilweise vermehrt ausfallen, habe ich mich für das Amla Haaröl gegen Haarausfall und zur Stärkung des Haares für 13,90 Euro entschieden.




Das Haaröl hat folgende Inhaltsstoffe:
Sonnenblumenöl, Amla, Bhringaraj, Brahmi, Nagarmotha, Lodhra, Tulsi, Neem, Sesam Öl, Mandel Öl, Henna, Kampher, Onosma Hispidum, Tocopherol, Linalool, Limonene
(Das Meiste davon sagt mir überhaupt nichts)

Das Haaröl habe ich dann nach meiner ersten Hennafärbung benutzt. Es riecht ziemlich undefinierbar - nach Öl und irgendwelchen Kräutern - mich erinnert der Geruch an Läden, die Duftstäbchen und Kräuter verkaufen.
Ich habe das Öl mit einer Pipette in mein gescheiteltes Haar aufgetragen, so konnte ich es direkt auf die Kopfhaut geben. Dann habe ich es ordentlich einmassiert und am Schluss die Haare durchgekämmt - dadurch sind die Haare komplett fettig geworden. Wenn man das ganze über Nacht einwirken lässt und die Haare am Morgen auswäscht, hat man tatsächlich einen tollen Glanz und die Haare erscheinen voller.

Inzwischen habe ich es 4 mal angewendet und bin sehr zufrieden! Die Kopfhaut juckt nicht, das Haar ist glänzend und weich und es fallen nicht mehr ganz so viele Haare aus.

Super Cremeersatz für jede Haut !

Als ich mit meiner Tochter schwanger war, habe ich leider einige Schwangerschaftsstreifen bekommen. Seit der Geburt habe ich viele Cremes und Öls ausprobiert, um die Streifen so gut wie möglich zu mindern. Doch Narbencremes und Bi-Oil haben bei mir einfach nichts bewirkt.

Vor ca. einem Monat bin ich dann im Internet auf ein Video einer jungen Frau gestoßen, die erzählte, dass sie eine Mischung aus Sheabutter und Olivenöl gegen ihre Schwangerschaftsstreifen benutzt und dass diese nach ca. einem halben Jahr einölen so gut wie weg wären.

Das musste ich natürlich ausprobieren und hab mich gleich online auf die Suche nach einem guten Olivenöl und unraffinierter Sheabutter gemacht und habe mir folgende Artikel bestellt:

      Sheabutter von http://afrikahandel.de/de/ für 8,90Euro

                            Olivenöl von http://www.olivenoel-kroatien.de/ für 25,00 Euro

Natürlich gibt es noch viele andere gute Angebote, man sollte sich vor dem Kauf nur informieren, ob die Sheabutter aus Wildsammlungen stammt und unraffiniert ist und das Olivenöl nativ und möglichst schonend verarbeitet ist.

Als die beiden Produkte da waren, suchte ich mir ein kleines Fläschchen, das ich randvoll mit der Sheabutter füllte ( die Sheabutter hat einen ganz eigenen Geruch, den ich inzwischen sehr mag. Außerdem ist sie fest und krümelig, wird aber weich und ölig, wenn man sie erwärmt ) und dann so viel Olivenöl dazufüllte, dass die Sheabutter bedeckt war.

Anschließend schüttelte ich das ganze bei geschlossenem Deckel kräftig durch und schüttete etwas von der Mischung in meine Hand. Die Sheabutter hat sich gut mit dem Olivenöl vermischt.

Tja und was soll ich sagen? Nachdem ich mich von oben bis unten mit der Mischung eingeschmiert hatte, war ich hin und weg. Der Geruch war zwar nicht so super wie bei einer normalen Creme, aber meine Haut war - nachdem das Öl eingezogen war - streichelweich.

Inzwischen schmiere ich mich jeden Abend vor dem Schlafengehen mit der Mischung ein, ziehe ein Schlafanzug drüber, der ruhig Ölflecken bekommen kann, und freue mich morgens über streichelzarte Haut, die den ganzen Tag über ohne Creme weich ist.

Die Schwangerschaftsstreifen sind inzwischen wirklich besser geworden, allerdings kann das auch am Microneedling liegen- mehr dazu später. Doch was ich mit sicherheit sagen kann ist, dass meine Haut sehr weich ist. Im Gesicht ist die Haut feiner geworden, Pickelchen kommen zwar trotzdem noch aber ich bilde mir ein, dass die Haut von Woche zu woche schöner wird. Pickelchen, die nach dem Rasieren oder Epillieren kommen, verschwinden so gut wie immer 1 Tag nach der Enthaarung und es wachsen immer weniger Haare ein.

Ich werde das Ganze weiter testen und euch in einigen Monaten berichten, was aus meinen Streifen geworden ist - incl. Fotos.

Montag, 11. Juni 2012

Willkommen

Schön, dass Ihr den Weg auf meinen Blog gefunden habt!

Ich bin 24 Jahre alt, Mutter einer kleinen Tochter und Besitzerin eines Mischlinghundes.

Ich habe in meinem Leben schon sehr viel Kosmetik und Pflegeprodukte getestet, weggeschmissen oder nachgekauft. Seit meine Tochter auf der Welt ist, wächst mein Interesse an natürlichen Pflegestoffen und -produkten. Ich habe viel nach Informationen und "Geheimtips" im Internet gesucht und auch schon einiges ausprobiert. Besonders interessieren mich Pflegeprodukte aus aller Welt. Da man im Internet teilweise sehr lange nach Informationen sucht, habe ich mir gedacht, ich eröffne einen Blog und sammle Informationen, Produkte und Rezepte aus aller Welt, um sie mit Anderen zu teilen.

Ich bin schon sehr gespannt, wie sich mein Blog entwickelt und freue mich natürlich über ernst gemeinte Kritik, Lob und eure Pflegegeheimtips ;-)

Viel Spaß auf meinem Blog!